Youtupe    Facebook    Google Plus    Twitter
Cover

Black Rain - Die Geschichte zum Song "Into Black"

Meine wichtigste Inspirationsquelle beim Schreiben ist die Musik. Dabei bin ich buchstäblich eine Wiederholungstäterin, weil ich die Songs auf der Repeat-Taste habe. Ich liebe es, den gleichen Song immer und immer und immer wieder zu hören. Die Bilder und kleinen Filme, die zu den Melodien und den Texten in meinem Kopf dazu entstehen, geben mir Ideen für Figuren, einzelne Szenen, oft auch ganze Handlungsstränge. Der Sound von „The Beauty of Gemina“ begleitet mich seit Jahren beim Schreiben. Die Stimme von Michael Sele hüllt mich ein wie ein Mantel, die dichte, melancholisch-düstere Musik spricht die dunklere Seite in mir an, eine Seite, ohne die man eine Serie wie die Lost Souls wohl nicht schreiben könnte.

Für die Figur des Nathan habe ich mich von Michael Sele, dem Sänger und Komponisten von „The Beauty of Gemina“ inspirieren lassen, wobei sich diese Inspiration auf die Musik, die Stimme und das Äußere beschränkt. Die Charakterzüge sind erfunden und gehören alleine Nathan. Wie es sich für mich anfühlt, die Musik von „The Beauty of Gemina“ live an einem Konzert zu erleben, habe ich Kata in Band 1 in den Mund gelegt.  Sie steht vor der Bühne und hört „Black Rain“, die Band von Nathan, zum ersten Mal:

„Seine Stimme traf Kata mitten in ihrem Kern. Sie hörte seine Texte zum ersten Mal, doch es schien ihr, als hätte sie sie immer schon gekannt. Sie konnte sich nicht bewegen. Nathan nagelte sie mit seinen Liedern und füllte das Loch, dort, wo ihre Seele gewesen war. Sie war er und er war sie. Als das Licht viel zu schnell wieder anging, fühlte es sich an wie Sterben.“

Michael Sele stammt aus der gleichen Wohngemeinde wie ich.  Wir beide wohnen noch in derselben Gegend und so läuft man sich ab und zu über den Weg. Bei einer dieser Gelegenheiten habe ich ihn angesprochen und ihn gefragt, ob ich einen seiner Songs für Band 2 der Lost Souls Reihe verwenden darf. Seine Antwort: „Such dir einen aus.“ Ich hatte die Qual der Wahl. Und ich habe mich für einen entschieden, der wunderbar passt. „Into Black“. Gegen das Ende des Buches singt Nathan dieses Lied an einem Konzert. Ich durfte den Text zitieren. Die Stelle ist eine meiner Lieblingsstellen in der Serie. Ich danke Michael Sele und seiner Band für diesen Song. Ohne ihn gäbe es das Buch auch. Aber ohne ihn, wäre es nicht, was es jetzt ist.

Michael Sele zur Musik zum Buch

„Es ist für mich immer eine große Freude und besondere Ehre, wenn meine Musik auch andere Kunstschaffende in ihrer Arbeit inspirieren kann. Seien es Filmemacher, bildnerische Künstler, Fotografen oder in diesem Fall mit Alice Gabathuler eine wunderbare Autorin, welche es mit ihren packenden Büchern schafft, ihre junge Leserschafft in ihren ganz besonderen Bann zu ziehen und sie restlos zu begeistern. Einfach großartig!“