Youtupe    Facebook    Google Plus    Twitter
Cover

dead.end.com Alles nur ein Spiel?
Thriller, 
Thienemann, Juli 2011

Inhalt:
Es ist eine Gelegenheit, nach der jeder Gamer sich die Finger leckt: exklusiv dabei zu sein, wenn DIE Spielesensation der Zukunft vorab auf ihre Tauglichkeit getestet wird. Für Mo, Tessa, Greti, Carlos und 20 weitere Jugendliche wird dieser Traum wahr. Sie sind die Ersten, die dead.end spielen dürfen. In einer groß angelegten und vermarkteten Aktion werden die Gamer-Clans in eine hermetisch abgeriegelte ehemalige Militäranlage gebracht, um dort das Spielerlebnis ihres Lebens zu machen. Doch kaum läuft dead.end.com an, wird auch schon klar, dass das hier mehr ist als nur ein Spiel. Die Grenzen zwischen Realität und virtueller Welt verschwimmen ... und bald schon stellt sich den Spielern nur noch eine Frage: Wer spielt hier falsch?

Auf der Shortlist zum bookstar 2012.

Unterrrichtsmaterial: Der Verlag an der Ruhr bietet kostenlos ein 23-seitiges Dossier mit Informationen und Unterrichtsmaterial zum Buch http://www.verlagruhr.de/shop/dynvadr/shop/showproddtl.php?item=2146


2016 erscheint das Buch in einer Neuauflage mit neuem Cover und ganz leicht überarbeitetem Inhalt.